Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Dieses Lehrgangsangebot kann über Bildungsgutschein gefördert werden.

Unsere Termine für die Fachkraft finden Sie hier

Fachkräfte für Schutz und Sicherheit schützen Personen, Objekte, Anlagen und Werte. Sie planen vorbeugende Maßnahmen für deren Sicherheit bzw. zur Abwehr von Gefahren und führen sie durch.

In erster Linie arbeiten sie in Betrieben des Objekt-, Werte- und Personenschutzes bzw. in der Sicherheitsberatung und -Schulung. Auch in Flughafenbetrieben oder in Sicherheitsabteilungen von Bahnhöfen und Verkehrsgesellschaften des öffentlichen Nahverkehrs sind sie tätig. Darüber hinaus bieten sich unter anderem Beschäftigungsmöglichkeiten bei Verbänden oder im Messe- und Veranstaltungsschutz. Als weitere Arbeitgeber kommen Industriebetriebe, Labors, Kraftwerke oder auch Speditionen für Werttransporte infrage.

Die Fachkraft für Schutz und Sicherheit ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Inhalt der Ausbildung (Theorie) 1.960 Stunden

– Lernfeld 1: Den Betrieb und die Leistungen von Sicherheitsdiensten 
                     erkunden
– Lernfeld 2: Betriebliche Abläufe darstellen und die Berufsausbildung
                     aktiv mitgestalten
– Lernfeld 3: Bei der Planung von Maßnahmen zur präventiven
                     Gefahrenabwehr mitwirken
– Lernfeld 4: Technische Hilfsmittel auswählen
– Lernfeld 5: Objekte und Werte sichern und schützen
– Lernfeld 6: Rechtskunde (Rechtliche Situationen Beurteilen und 
                     Auswerten
– Lernfeld 7: IHK-Sachkunde gem. § 34 a GewO
– Lernfeld 8: Leistungen im Sicherheitsdienst planen und ein Angebot
                     erstellen
– Lernfeld 9: Sicherheitsrelevante Sachverhalte ermitteln, aufklären
                     und dokumentieren
– Lernfeld 10: Veranstaltungen mit Konfliktpotenzial durch Einzeltäter
                       und/oder Tätergruppen sichern
– Lernfeld 11: Geschäftsprozesse für Sicherheitsdienste organisieren
– Lernfeld 12: Sicherheitstechnische Einrichtungen und Hilfsmittel
                       anwenden
– Lernfeld 13: Kundenkontakt herstellen, pflegen sowie die
                       Zufriedenheit überprüfen und verbessern
– Lernfeld 14: Englisch für den Sicherheitsdienst
– Lernfeld 15: Prüfungsvorbereitung
– Lernfeld 16: Betriebssanitäter

– Lernfeld 17: Berufliches Praktikum (1.440 Stunden)

 

Teilnehmerkreis
Menschen mit Bereitschaft in der Sicherheitswirtschaft zu arbeiten, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und Deutsch in Wort und Schrift beherrschen. Des Weiteren ist Langzeitmotivation von Vorteil.

Unterrichtszeiten

Montag – Freitag
08.30 Uhr – 16.00 Uhr

Fördermöglichkeiten

– Meister Bafög
– Bildungsgutschein
– BfD der Bundeswehr

Bei Fragen zur Förderung, können Sie sich gern mit uns in Verbindung setzen. Wir beraten Sie gern.

 

Ansprechpartner : Herr Mederer - Frau Glück


Telefon:  0711 - 99 73 38 59
Telefax:  0711 - 99 76 77 05